Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lapacho GmbH & Co. KG für online Bestellungen für Getränkelieferservice

Liebe Kundinnen, lieber Kunde,

hier finden Sie das Kleingedruckte für den Fall der Fälle.
Wir wünschen uns, dass Sie als Kunde immer zufrieden sind und unsere Produkte und Dienste vielen Ihrer Freunde weiter empfehlen.

§1 Anwendungsbereich

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Kaufverträge über die Lieferung von Waren zwischen der Lapacho GmbH & Co. KG und dem jeweiligen Kunden (nachfolgend auch „Besteller“ genannt), die online über die Internetseite www.lapacho.de. geschlossen werden.

§2 Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog, der den Besteller zur Abgabe eines Angebots auffordert.
Nach Eingabe der persönlichen Daten durch den Besteller und durch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses gibt der Besteller eine verbindliche Bestellung über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung seitens der Lapacho GmbH & Co. KG folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung des Bestellers stellt noch keine Annahme des Angebotes des Bestellers dar.
Die Lapacho GmbH & Co. KG ist berechtigt, das Angebot mit Auslieferung der Ware oder durch Versand einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Annahme einer Bestellung durch die Lapacho GmbH & Co. KG kann innerhalb einer Frist von einer Woche ab Eingang einer Bestellung bei der Lapacho GmbH & Co. KG erfolgen.
Die Lapacho GmbH & Co. KG speichert den Vertragstext und sendet dem Besteller die Bestelldaten per E-Mail zu. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Lapacho GmbH & Co. KG können jederzeit unter www.lapacho.de/agb eingesehen werden. Die Bestelldaten sind nach der Bestellung durch den Besteller nicht mehr über das Internet zugänglich.

§ 3 Preise

Sämtliche Preise einschließlich des jeweiligen Pfandbetrages sind Endkundenpreise in EUR und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

§4 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Vergütung für die gelieferte Ware Eigentum der Lapacho GmbH & Co. KG.
Gegenüber Unternehmern i. S. d. § 14 BGB behält sich die Lapacho GmbH & Co. KG das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung sämtlicher – auch künftig entstehender – Forderungen vor, die die Lapacho GmbH & Co. KG gegen den Besteller aus der Geschäftsbeziehung hat. 
Der Besteller ist verpflichtet, der Lapacho GmbH & Co. KG Pfändungen der Eigentumsvorbehaltsgegenstände oder sonstige Eingriffe Dritter unverzüglich schriftlich anzuzeigen und die Pfandgläubiger vom Eigentumsvorbehalt der Lapacho GmbH & Co. KG zu unterrichten.
Der Besteller, der als Verbraucher i. S. d. § 13 BGB handelt, ist nicht berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware zu veräußern, zu verschenken, zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übertragen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers ist die Lapacho GmbH & Co. KG berechtigt, die gelieferte Ware zurückzunehmen.

Der Besteller, der Unternehmer i. S. d. § 14 BGB ist, darf die gelieferte Ware im gewöhnlichen Geschäftsverkehr weiterverkaufen oder verarbeiten, es sei denn, er hätte den Anspruch gegen seinen Vertragspartner bereits im Voraus einem Dritten wirksam abgetreten oder ein Abtretungsverbot vereinbart. Der Besteller, der Unternehmer i. S. d. § 14 BGB ist, tritt der Lapacho GmbH & Co. KG zur Sicherung der Erfüllung der Forderungen der Lapacho GmbH & Co. KG schon jetzt alle auch künftig entstehenden Forderungen in Höhe des Faktura-Endbetrags einschließlich Mehrwertsteuer aus einem Weiterverkauf der gelieferten Ware mit allen Nebenrechten in Höhe des Wertes der von der Lapacho GmbH & Co. KG gelieferten Ware vorrangig ab. Die Lapacho GmbH & Co. KG nimmt die Abtretungserklärungen des Bestellers hiermit an. Die Lapacho GmbH & Co. KG ist verpflichtet, die der Lapacho GmbH & Co. KG zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Bestellers insoweit freizugeben, als der Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt.

§5 Allgemeine Informationspflicht nach § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Es besteht derzeit keine Bereitschaft, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht ebenfalls nicht.

 

Lapacho GmbH & Co. KG

Steigerwaldstr. 21-23
91481 Münchsteinach

Tel.: 09166/1391
Fax: 09166/996792

E-Mail: